Der Verein "Technical Cooperation ep2" wurde am 12. April 2007 gegründet. Mit dieser Gründung erhält die produktive 11 jährige Kooperation zwischen den Schweizer Acquirern und dem Verband Elektronischer Zahlungsverker (VEZ) ihre adequate legale Form.

Die Mitglieder sind:

  • Accarda AG
  • BonusCard AG
  • BS Payone GmbH
  • Concardis GmbH
  • CCV Jeronimo Suisse SA
  • Cembra Money Bank AG
  • Ingenico Suisse SA
  • Innocard AG
  • MF Group AG
  • PostFinance - Swiss Post
  • SIX Payment Services AG
  • Swisscard - AECS AG
  • Verband Elektronischer Zahlungsverkehr VEZ

Die Jahresberichte der TeCo sind hier erhältlich:

ep2 im SEPA Umfeld

Um EMV Chipkarten basierte Transaktionen im Schweizer Markt voranzutreiben und zu entwickeln, vereinten die vorher genannten Firmen ihre Kräfte und entwickelten den ep2 Standard für Kartentransaktionen und das Distanzgeschäft. Mit dem ep2 Standard wird die gesamte eft/pos Infrastruktur von Kredit- und Debitkarten Terminals, sowie der Verkaufsautomaten in der Schweiz definiert. Das Resultat ist ein offenes System, welches auf internationalen Standards und Empfehlungen beruht. Der ep2 Standard wurde am 31. Mai 2003 eingeführt und erfüllt alle Anforderungen eines modernen, bargeldlosen Zahlungsinstruments.

Bis heute wurden ca. 90 Prozent aller Zahlungsterminals in der Schweiz auf den neuen ep2 Standard migriert. Alte Protokolle und Sicherheitsstandards erreichen immer mehr das Ende ihres Lebenszyklus. Zusätzlich verursachen die alten System, welche parallel existieren für alle Betreiber hohe Kosten. Nach vielen Jahren des Parallelbetriebs und der gleichzeitigen Abnahme alter Terminals fordern die Acquirer Händler mit alten Terminals auf, diese bis Ende 2010 durch ep2 konforme Geräte zu ersetzen.

Zu diesem Zeitpunkt ist eine grosse Anzahl an ep2 konformen Geräten erhältlich. Für mehr Informationen können die folgenden Terminalhersteller kontaktiert werden: